Geschäftsessen mit einem Kunden - Buchungssatz 039

6 Oktober 2015
6 Oktober 2015, Diskussion: Kommentare deaktiviert für Geschäftsessen mit einem Kunden – Buchungssatz 039
Dieser Blog basiert auf dem von HPRühl® entwickelten Begriff “kaufmännischer Charakter von Geschäftsvorfällen” im Rechnungswesen. Mehr dazu.
Darstellung der Buchung "Eigenkapital an Umlaufvermögen" mit einem Pfeil innerhalb einer Bilanzstruktur mit 4 T-Konten. Beispiel: Geschäftsessen mit Barzahlung

Geschäftsessen mit Barzahlung

.

Geschäftsvorfall: Ein Geschäftsessen wird bar bezahlt

Geschäftsessen sind ein Klassiker und immer wieder ein Thema beim Finanzamt. In diesem Blog geht es “nur” um die ganz grundsätzliche Denkweise der doppelten Buchführung und nicht um aktuelle Gesetze oder Verordnungen. Davon machen wir hier eine Ausnahme, um den Unterschied zwischen einem betriebswirtschaftlichen und einem steuerlichen oder rechtlichen Blick auf die Buchhaltung hervorzuheben.

Kaufmännisch ist ein Geschäftsessen ein Wertverzehr (im wahrsten Sinne des Wortes), der somit als Aufwand das Eigenkapital mindert. Und zwar in voller Höhe. Das gilt immer und weltweit.

Rechtlich hingegen akzeptiert das Finanzamt momentan (Stand 12/2014, wenn Sie diesen Blog lesen, kann das schon wieder überholt sein), nur 70% der Bewirtungsaufwendungen als steuermindernden Aufwand mit der Begründung, dass ohnehin ständig private Essen über die Firma abgerechnet würden. Eine solche Diskussion ist nicht Gegenstand meiner Blogposts, aber sie ein schönes Beispiel für das gesamte Rechnungswesen: Lernen Sie zum besseren Verständnis immer zuerst die kaufmännische Grundlage eines Geschäftsvorfalls, völlig ohne Bezug auf aktuelle Gesetze, und erst wenn Sie die Grundlage verstanden haben, sollten Sie sich die detaillierten Regeln dazu aneignen (falls Sie dies als Selbstbucher benötigen, sonst überlassen Sie es Ihrem Steuerberater).

Bilanzwirkung eines Geschäftsessens

Wie mittlerweile sattsam bekannt, sinkt bei jedem Aufwand das Eigenkapital auf seiner linken Seite im Soll (Konto Bewirtungsaufwand) und wie immer geht der Wertverzehr damit zu Lasten der Eigentümer. Gleichzeitig sinkt das Konto Kasse aus dem Bereich Umlaufvermögen auf seiner rechten Seite im Haben.

Erfolgswirkung eines Geschäftsessens

Das Geschäftsessen geht später als Aufwand in die Gewinn- und Verlustrechnung ein und belastet somit den Gewinn, es ist damit erfolgswirksam.

Liquiditätswirkung eines Geschäftsessens

Das Unternehmen verliert zudem Geld, eine direkte Liquiditätswirkung ist gegeben.


Kaufmännischer Charakter des Geschäftsessens:
Eigenkapital (Bewirtungsaufwand) an Umlaufvermögen (Kasse), mit direkter Liquiditäts- und Erfolgswirkung.


Die Grundlagen der doppelten Buchführung mit dem von HPRühl® entwickelten “kaufmännischen Charakter von Geschäftsvorfällen” lernen Sie schnell und verständlich mit der iPhone App BuchenLernen, dem Grundlagenpodcast Rechnungswesen oder der “App als Buch!” (kostenlose und kostenpflichtige Angebote).
Diese Seite enthält Werbe-Links.

Comments are closed.